Nimm nie etwas persönlich!

Mit diesem Denkmuster lässt Du dich nie wieder von anderen runterziehen

Foto von Alexander Suhorucov von Pexels
 

Lesedauer: ca. 3 min

Heute stelle ich dir ein Denkmuster vor, welches mein Leben zum positiven verändert hat und hoffentlich auch dir hilft dich weniger von den Meinungen anderer runterziehen zu lassen. 

Wie oft hast Du dir schon anhören müssen: 

Dass Du heute aber komisch aussiehst? 

Dass deine Idee oder Vision verrückt ist und niemals funktionieren wird? 

Dass Du dich komisch verhalten und damit anderen den Abend versaut hast? 

Dass Du langweilig, zu aufgedreht, zu laut oder zu still bist? 

Wir alle sind immer wieder den wertenden Meinungen und Äußerungen unserer Mitmenschen ausgesetzt. Oft treffen uns diese Aussagen direkt ins Herz und wir nehmen es sehr persönlich, wenn uns jemand seine Meinung mitteilt. Das geht dann manchmal so weit, dass wir anfangen uns zu verstellen und nicht mehr wir selbst sind. 

Nehmen wir mal an, Du bist eher ein ruhiger und sinnlicher Typ. Als Kind hast Du von deinen Freund:innen immer wieder gesagt bekommen wie langweilig Du doch seiest und dass man mit dir keinen Spaß haben kann. Aufgrund der Meinungen deiner Freund:innen hast Du dich in deiner Jugendzeit auf jeder Party ordentlich betrunken, um dann der mutigste und lustigste Mensch im ganzen Raum zu sein. Vielleicht zieht sich diese Angst langweilig zu sein durch dein ganzes Leben und Du musst einfach immer der lustigste und aufgedrehteste Mensch im ganzen Raum sein, egal wo Du bist. Tief in dir drinnen erschöpft dich dieses Verhalten total, aber deine Angst treibt dich an. 

Bei dir kann es ganz andere Situationen geben, in denen Du etwas persönlich nimmst. Fakt ist, dass wir durch die Reaktionen unseres Umfelds immer wieder an uns und unseren Ideen zweifeln und nicht selten einen unangenehmen Stich in unserer Bauchregion verspüren. Vielleicht nimmst Du die schlechte Laune deines Chefs persönlich und fühlst dich dafür verantwortlich, oder Du fühlst dich von anderen Spaziergänger:innen kritisch bemustert. Vielleicht nimmst Du es auch persönlich, dass deine Freundin dich betrogen hat oder deine Schwester sauer auf dich ist. 

Egal was Du persönlich nimmst, es ist erstens hochgradig egoistisch von dir und macht dir zweitens dein Leben unnötig schwer.

Warum?

Wir alle leben in unserer eigenen kleinen Welt. Wir haben im Laufe unseres Lebens unsere eigenen Meinungen und Einstellungen entwickeltWir haben unsere eigenen Erfahrungen gemacht und sind dadurch zu der Person geworden, die wir heute sind. Natürlich gibt es vor allem mit den Menschenmit welchen wir viel zu tun haben zahlreiche Überschneidungsbereiche in unserem Weltbild, da wir uns ständig austauschen und gegenseitig beeinflussen. 

Letztendlich ist aber jeder von uns einzigartig und hat seine ganz eigenen Beweggründe zu denken, dass Du dich beispielsweise nicht selbstständig machen solltest, da dass viel zu riskant ist, oder Du langweilig bist, weil Du dich nicht betrinkst und auf dem Tisch tanzt. 

Es hat NICHTS mit dir zu tun, dass eine andere Person das von dir denkt. Es ist ihr Weltbild, ihre Wirklichkeit, die sie kreiert hat, aber es hat nichts mit dir persönlich zu tun. Aus diesem Grund bin ich auch der Meinung, dass es egoistisch ist das Verhalten oder die Aussagen unserer Mitmenschen persönlich zu nehmen, da es, wenn überhaupt, nur zu einem kleinen Teil mit deiner Person und zu einem bedeutend größeren Teil mit der jeweils anderen Person selbst zu tun hat. 

Mein Ratschlag an dich ist deshalb:

Nimm nie etwas persönlich!

Lass dich nicht von deinen Mitmenschen runterziehen und versuche dich nicht für sie zu verstellen. Sei Du selbst und betrachte das Verhalten und die Aussagen deiner Mitmenschen aus einer neutralen und nicht persönlichen Sichtweise. 

Das Schöne daran ist, dass Du dadurch nicht wie Du jetzt vielleicht denkst gefühlskalt wirst, sondern umso empathischer. Wenn eine Person gereizt auf dich reagiert oder dir etwas böse nimmt, was Du gar nicht böse gemeint hast, dann kannst Du dir sagen, dass diese Person bestimmt ihre ganz eigenen Gründe und ihre ganz eigene Geschichte hat so zu reagieren und anstatt Wut oder Enttäuschung Empathie ihr gegenüber empfinden. 

Das Fazit dieses Beitrags: Nimm nie etwas persönlich und mach dir immer wieder bewusst, dass jeder seine ganz eigenen Beweggründe hat auf eine bestimme Art zu reagieren. 

Teile den Beitrag mit jemandem, dem er auch gefallen könnte:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Schreibe einen Kommentar